Wie du Weizengras selber machst

Aus heimischen Getreide können richtige lokale Superfoods erschaffen werden, wenn man die Keimlinge wieder zum Leben erweckt. Weizengrassaft ist eine perfekte Möglichkeit, um den Körper mit einem Nährstoffboost zu versorgen. 

Wenn du wissen willst, wie du am allerbesten Weizengras selber machen kannst, wirst du in diesem AHO-Blog alles erfahren, wie du aus Getreide Sprossen machen kannst, es zu Weizengras wachsen lässt und deinen eigenen Shot presst. 

AHO Weizengras gekeimtes Getreide

Was ist Weizengras

Weizengras ist der grüne Teil, der frisch aus dem Getreidekorn sprießt. Im anfänglichen Moment bevor sich eigene Samen bilden kann das grüne Blatt geschnitten werden. Weizengras gehört zu den “Süßgräsern”. Deshalb schmecken die Nährstoff-Shots aus Weizengras auch süßlich.

Warum Weizengrassaft 

Weizengrassaft versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen, wie Vitaminen und Mineralien. Die Nährstoffdichte ist extrem hoch und durch die Entsaftung des Weizengrases stehen diese Nährstoffe dem Körper unmittelbar zur Verfügung. 

Ist Weizengras gesund

Besonders in der Gesundheitsszene hat sich Weizengras zu einem beliebten Trend entwickelt. Mit quasi 0 Kalorien können viele Mikronährstoffe natürlich zu sich genommen werden. In Weizengras steckt viel neue Lebenskraft und jede Menge Chlorophyll. Das Blattgrün hilft beim Sauerstofftransport und ähnelt dem Hämoglobin. Weizengras ist entzündungshemmend und kann den Cholesterinspiegel normalisieren. 

Welche Nährstoffe hat Weizengras

Das Superfood Weizengras hat extrem viele Nährstoffe. Hier ist eine Auflistung der enthaltenen Mikronährstoffe:

Vitamine:

  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin K 
  • Provitamin A 
  • Vitamin B2 
  • Vitamin B3 
  • Vitamin B5 
  • Vitamin B6
  • Folsäure (Vitamin B9)

Mineralstoffe und Spurenelemente:

  • Eisen
  • Phosphor
  • Calcium
  • Kalium
  • Kobalt
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Natrium

AHO Weizengras Permakultur Urgetreide

Hat Weizengras Gluten

Weizengras und Weizengrassaft enthalten kein Gluten. Obwohl Weizengras aus dem glutenhaltigen Getreide entwächst, vertragen Menschen mit Glutenunverträglichkeit und Zöliakie Weizengrassaft sehr gut.

Kann ich auch Dinkelgras oder Gerstengras machen

Aus jedem erdenklichen Getreide kann ein Süßgras gezogen werden. Am besten eignen sich Gerste, Dinkel, Weizen und Roggen. Es können auch Urgetreidesorten wie der Urdinkel “Oberkulmer Rotkorn” genutzt werden. Sprossen aus Oberkulmer Rotkorn sind die Hauptzutat in AHO Cracker. Tendenziell gilt: Je älter die Getreidesorte, desto Nährstoffreicher. Besonders Urgetreide ist nicht verzüchtet und hat dadurch weitaus mehr Nährstoffe, als moderne Getreidesorten. 

 AHO Cracker aus gekeimten Urgetreide

Sprossen sind das gesündeste Superfood

Alle Saaten, Getreidearten, Hülsenfrüchte und Nüsse sind in ihrem trockenen Zustand in einer Art Ruhepause. Diese Ruhepause ist wichtig, damit die Pflanze nicht einfach so zu wachsen anfängt. Erst wenn genug Wasser zur Verfügung steht, wacht das Leben in der Pflanze wieder auf. Bis zu diesem Zeitpunkt schützt sich das Korn durch Antinährstoffe wie Phytinsäure vor dem gefressen werden. Diese Antinährstoffe sitzen in der Hülle und verhindern, dass z.B. Insekten die Saat vorzeitig essen. 

Durch das Einweichen werden Enzyme (wie Phytase) aktiviert, welche Antinährstoffe abbauen. Wenn Getreide dann 2 ½ Tage wachsen kann und regelmäßig mit Wasser gespült wird findet eine Nährstoffexplosion statt. Die Pflanze beginnt zu wachsen und Vitamine potenzieren sich. In genau diesem Zustand hat die Pflanze im Korn die meisten Nährstoffe. Genau dies ist auch der Zeitpunkt wo wir für AHO Cracker den Keimvorgang stoppen, einen Teig machen und diesen bei 42°C dörren. So bleiben alle Vitamine und verdauungsfördernden Enzyme erhalten und die veganen Rohkostcracker werden natürlich haltbar gemacht. 

 

 

 

 

Für Weizengrassaft muss man genau in diesem Moment die Getreidesprossen auspflanzen.

Weizengras selber machen

AHO Weizengras selber machen

Ich habe hier die wichtigsten Schritte für dich zusammengefasst, damit du Weizengras ganz einfach selber machen kannst:

1. Weizensprossen vorbereiten

AHO Weizensprossen gekeimtes Getreide Getreidesprossen

Schritt 1: Weizen mit Wasser für ca. 16 Stunden einweichen. Für ca. 2-4 Tage den Weizen in einem Nudelsieb morgens und abends mit kaltem Wasser spülen. 

 

2. Kompostierbare Folie

AHO Kompostierbare Folie Weizenkeimlinge

Schritt 2: Kompostierbare Folie auf die Erde legen und mit guter Erde bedecken.

 

3. Weizensprossen aussäen

AHO Weizensprossen gekeimter Weizen

Schritt 3: Die Weizenkeimlinge auf das Beet aussäen

 

4. Mit Erde bedecken

Weizensprossen auf die Erde legen AHO

Schritt 4: Die Weizenkeimlinge leicht mit Erde bedecken

 

5. Das Beet gießen

AHO Das Beet gießen

Schritt 5: Das Weizengrasfeld gießen, so dass es nicht austrocknet. Tip: Wenn es regnet, brauchst du dich um nichts kümmern ;)

 

6. Weizen wachsen lassen

Weizengras AHO

Schritt 6: Circa 10 Tage lang wachsen lassen und manchmal gießen, wenn es sonnig ist.

 

7. Fertig zur Ernte

AHO Weizengras Weizengrassaft

Schritt 7: Jetzt ist das Weizengras fertig zur Ernte.

 

Tipp 1: Weizengras für die Fensterbank

AHO Weizengras zu Hause Fensterbank

Tipp 1: Weizengras kann natürlich auch einfach auf der Fensterbank gezogen werden. Dafür musst du bei Schritt 2 einfach eine Schüssel nehmen und etwas Erde rein legen, die Weizenkeimlinge auf die Erde geben und das ganze mit einer dünnen Schicht Erde bedecken. 

 

Tipp 2: Weizen groß wachsen lassen

AHO Getreide Gärtnern

Tipp 2: Wenn du nur 90% des Weizengras erntest, kann der Rest reifen und später für das nächste Feld ausgesät werden. 

Wie lange muss Weizengras wachsen

Die Mindestlänge sind 10 bis 12 cm vom Boden. In diesem Moment ist das Süßgras am süßesten und perfekt für die Ernte. Auch wenn das Weizengras etwas länger ist, kann es noch sehr gut geerntet werden, der Geschmack wird aber weniger süß. Ich schneide Weizengras höchstens 2-3 mal auf dieser Länge. Danach lass ich es wachsen oder pflüge um und pflanze an der gleichen Stelle etwas anderes, damit der Erdboden langfristig verschiedene Nährstoffe erhält. 

Wieviel Weizengrassaft soll ich trinken

Am besten ist ein 4ml Shot Weizengrassaft auf nüchternen Magen am morgen. So können die konzentrierten Nährstoffe optimal aufgenommen werden. Wenn sehr viel Weizengras gleichzeitig geerntet werden kann, sind ein Shot am Morgen und ein Shot am Nachmittag langfristig empfehlenswert. 

Was brauche ich für Geräte für Weizengrassaft

Um aus Weizengras einen Weizengrassaft zu machen, brauchst du einen sogenannten “Slow Juicer” – einen langsam drehenden Entsafter. Mit einer Schere kannst du das Weizengras möglichst weit unten schneiden und dann einfach in den Entsafter geben. 

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0,00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods