So läuft unser Bio-Spirulina Anbau in Deutschland

Die Mikroalge Spirulina wird am meisten in Asien angebaut und getrocknet. In Europa gibt es nur wenige Produktionsorte. Eine davon ist nun in Niedersachsen seit Juni 2023 bio-zertifiziert. Wir haben uns den Anbau angesehen und entschieden, Bio-Spirulina aus Deutschland bei AHO anzubieten: Die AHO Spirulina Flakes.

 

Die Spirulina-Farm ist 2 Stunden von AHO entfernt und baut hauptsächlich Bio-Spirulina in Gewächshäusern an. Wir haben die Betreiber besucht und konnten uns den Anbau, die Ernte, die Trocknung und das Labor genau ansehen. Caroline hat uns durch ihre Farm geführt und uns alle Fragen beantwortet.

 

Unser Spirulina Anbau in Deutschland

Die Mikroalge Spirulina wird in 15 cm tiefen Wasserbecken in Gewächshäusern angebaut. Die Wasserbecken werden zum Anfang der Saison im Frühling beimpft, also die vorgezüchtete Bio-Spirulina aus dem Labor eingefügt. Die Mikroalge benötigt Wasser, Sonnenlicht, Luft, CO2 (Kohlenstoffdioxid) und Nährstoffe in Form von Bio-Dünger. Damit das Wasser in Bewegung bleibt, fährt ein Gerät durch das Becken, welches Caroline und ihr Team liebevoll "Blubber" nennen. Der Blubber fährt regelmäßig durch das Wasserbecken und wirbelt die Alge auf mit Luft und versorgt sie somit auch mit CO2. Bio-Spirulina benötigt viel Kohlenstoffdioxid (CO2). 

 

Die Ernte

Sobald im Labor nachgewiesen werden kann, dass die Wasserbecken genug Bio-Spirulina enthalten, wird das Becken geerntet. Die Ernte läuft durch spezielle Maschinen, die das Wasser der Becken abpumpt und die Alge abfiltert. Ein Auffangbehälter fängt die Bio-Spirulina auf, die die Erntemaschine abgibt. Es ist eine dicke grüne glibberige Masse voller Mikroalgen, die dann nur noch getrocknet werden muss.

 

Die Trocknung

Die Bio-Spirulina wird in einem Trockenraum bei unter 42° C getrocknet, sodass die Rohkostqualität bewahrt wird. Dafür wird die geerntete Mikroalge auf Bögen verteilt und auf einem Rollwagen in den Trockenraum geschoben. Nach 24 Stunden findet man nur noch spaghetti-förmige Algen auf den Bögen. Sobald die Alge bricht und knackt, ist sie trocken. Das ist auch die Form, in der wir die AHO Spirulina Flakes anbieten. Sie ist unverarbeitet ohne weitere Produktionsschritte. Die meisten Menschen kennen Spirulina ja als Pulver oder als Presslinge oder Tabletten. Unsere Spirulina ist jedoch naturbelassen und kann direkt so konsumiert werden. Der Geschmack ist selbstverständlich algig und etwas salzig. Da die Bio-Spirulina so trocken ist, ist es so als würde man knusprige Chips essen. Dadurch ist sie sehr haltbar, immer essbereit und kann auch im Mixer gemahlen werden.

 

Die Anwendung

Bio-Spirulina kann direkt konsumiert werden, in Smoothies und Rezepten verwendet oder als Topping für das Müsli benutzt werden. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wir machen gerne eine Eiscreme mit gefrorenen Bananen, geschälten Hanfsamen und Spirulina.

 

Der Nährwert

Die Mikroalge Spirulina ist wertvoll für die menschliche Ernährung durch ihren hohen Nährstoffgehalt. In AHO Spirulina Flakes ist besonders die Menge an Vitamin K, Eisen und Eiweiß hervorzuheben. In 100 Gramm Spirulina sind 471% des Tagesbedarf an Vitamin K, 465% des Tagesbedarfs an Eisen und 55 g Eiweiß enthalten.

 

Fazit zum Bio-Spirulina aus Deutschland

Spirulina ist ein Lebensmittel, welches noch großes Potenzial hat die Ernährung aufzuwerten. Algen zu ernten und zu trocknen ist eine uralte Prozedur, die schon in manchen Teilen der Erde praktiziert wurde. Durch den hohen Eisen- und Proteingehalt ist Bio-Spirulina auch für Sportler spannend. Erstaunlich ist, dass manche Kinder Spirulina Flakes gerne essen, obwohl der Geschmack von Spirulina in Pulver manche Menschen abschrecken kann, scheinen die AHO Spirulina Flakes angenehm im Geschmack zu sein.

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Kommentare genehmigt werden müssen, bevor sie veröffentlicht werden.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.