Zu den Produktinformationen springen
1 von 5
  • Video abspielen

AHO Essēner Rohkostbrot

Gekeimtes Superfood Rohkostbrot aus Emmersprossen mit Bio-Zutaten aus Deutschland

Regulärer Preis
CHF 12.00
Regulärer Preis
Verkaufspreis
CHF 12.00
Stückpreis
CHF 60.00  pro  kg
inkl. MwSt. zzgl. Versand | MHD mindestens 1 Jahr
Größe
 Preisvorteil -11% 
 Preisvorteil -15% 
Lieferzeit: DHL GoGreen 1-3 Werktage
Zahlungsmöglichkeiten
  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Union Pay
  • Visa
  • Vorkasse / Banküberweisung
  • Rechnungskauf
Siegel: Bio nach EG-Öko-Verordnung DHL GoGreen Siegel Siegel: zertifiziert plastikfrei

Die Essēner lebten vor ca. 2200 Jahren in der Nähe des Toten Meeres. Ihre gefundenen Schriften berichten von einem Fladenbrot, was aus gekeimtem Getreide hergestellt und in der heißen Sonne getrocknet wurde.

Das soll Jesus zu den Essēnern gesagt haben:
"Lasst die Engel Gottes euer Brot bereiten. Befeuchtet euren Weizen, damit der Wasserengel in ihn trete. Dann setzt ihn der Luft aus, damit auch der Luftengel ihn umarme. Und lasst ihn vom Morgen bis zum Abend in der Sonne stehen, damit der Sonnenengel in ihn herabsteige. Und der Segen der drei Engel wird bald den Lebenskeim in eurem Weizen zum Spriessen bringen. Zerquetscht nun eure Körner und macht dünne Brote, wie eure Vorväter...“ Ist schon sehr spannend, oder?

Emmer ist übrigens eine der ältesten Getreidesorten und wurde seit mindestens 10.000 Jahren angebaut. Der Ursprung vom Urkorn Emmer liegt im nahen Osten. Unser Emmer ist aber in ordentlicher AHO-Manier aus deutschem Bio-Anbau.

✔️ Nährstoffschonendes Dörren bei 42°C
✔️ 100% vegane Rohkostqualität
✔️ Komplett plastikfrei verpackt und versendet

Zutaten

Emmersprossen (eine Weizenart, 58 %), Leinsamen, gekeimte Sonnenblumenkerne, gekeimter Buchweizen, Zwiebel, Ursalz *aus kontrolliert biologischem Anbau

Schonend bei 42° C gedörrt

Nährwerte

Nährwerte
je 100g
Brennwert 1.846 kJ / 442 kcal
Fett 19 g
davon gesättigte Fettsäuren 2,8 g
Kohlenhydrate 44 g
davon Zucker 4,9 g
Ballaststoffe 13,3 g
Eiweiß 18 g
Salz 1,5 g

**Prozent der Referenzmenge der täglichen Zufuhr Die Nährwerte unterliegen den für Naturprodukten üblichen Schwankungen.

Trocken lagern. Mindestens haltbar bis zu 12 Monate.

AHO Essēner Rohkostbrot Raw Vegan Cracker AHO.BIO GmbH 200g Tüte
AHO Essēner Rohkostbrot
AHO Essēner Rohkostbrot Raw Vegan Cracker AHO.BIO GmbH
AHO Essēner Rohkostbrot Raw Vegan Cracker AHO.BIO GmbH
AHO Essēner Rohkostbrot Raw Vegan Cracker AHO.BIO GmbH
AHO Essēner Rohkostbrot Raw Vegan Cracker AHO.BIO GmbH 600g (3x200g Tüten)
AHO Essēner Rohkostbrot Raw Vegan Cracker AHO.BIO GmbH 1kg (5x200g Tüten)

Wie wird AHO Essēner Rohkostbrot hergestellt?

Das Rohkostbrot aus echten Urgetreidesprossen wurde schonend bei 42° C gedörrt. Die Emmer-Keimlinge durften durch den Kontakt mit Wasser sprießen und wurden gemeinsam mit gekeimtem Buchweizen zu einem Brei geformt. Dieser Brei wird flach in Dörrgeräten platziert und für 48 Stunden zu einem Knäckbrot artigen Flachbrot getrocknet.

Was macht Essēner Rohkostbrot so besonders?

Im Friedensevangelium der Essēner wird beschrieben, dass die vier Elemente auf das Getreide wie Engel wirken. Das Getreide (Element Erde) wird durch das Befeuchten (Element Wasser) zum Leben erweckt. Nun beginnt das Getreide zu keimen und es bilden sich Keimfortsätze. Aus den Getreidekeimlingen wird im Friedensevangelium ein Brei geformt, der flach ausgetrichen und liegen gelassen wird. Hierbei trocknet der Wind (Element Luft) und die Sonne (Element Feuer) das Rohkostbrot schonend und langsam. Wir haben bei AHO genau diesen Prozess nachgebaut. Emmer (Urgetreide aus der Zeit Essēner) wird durch den Kontakt mit Wasser aktiviert und gekeimt. Danach wird er in Dörrgeräten permament gelüftet und bei 42° C nährstoffschonend getrocknet. Das Besondere am Essēner Rohkostbrot ist hierbei, dass durch den Wasserkontakt Enzyme im Urgetreide aktiviert werden, Vitamine sich potenzieren, Aminosäuren frei werden und Antinährstoffe abgebaut werden. Die wertvollen Nährstoffe werden anschließend bewusst nicht gebacken, sondern schonend bei 42° C für 2 Tage gedörrt.

Wie esse ich am besten das Essēner Rohkostbrot?

Für Essēner Rohkostbrot wird häufig die Kombination mit Oliven oder Olivenöl empfohlen. Du kannst das Rohkostbrot auch pur essen. Wir empfehlen das gekeimte Rohkostbrot einfach mit deinem Lieblingsaufstrich zu bestreichen und ein Topping aus Tomate, Gurke, frischen Sprossen oder Feigen zu wählen.

Häufige Fragen zum AHO Essēner Rohkostbrot

Ist das AHO Essēner Rohkostbrot glutenfrei?

Die alten Essēner haben unverzüchtetes Urgetreide genutzt, um aus Getreidesprossen ein Flachbrot in der Sonne zu dörren. Heute nennen wir die Eiweißbestandteile im Getreide zusammengefasst "Gluten". "Gluten" kann in jedem Korn aber ganz anders zusammen gesetzt sein (meist verschiedene Glutenine und Gliadine in verschiedenen Verhältnissen). Wir nutzen als Grundzutat für unsere roh-vegane Sprossenbrot das unverzüchtete Urgetreide „Emmer“. Emmer hat eine andere Aminosäurenstruktur als moderner Weizen. Offiziell ist unser Produkt nicht „glutenfrei“ und wir weisen auf unserer Packung entsprechend der Lebensmittelkennzeichnungsverordnung darauf hin, dass unsere Emmersprossen „eine Weizenart“ sind. Letztlich dürfen wir keinen ärztlichen Rat aussprechen und es wäre optimal, wenn bezüglich der individuellen Verträglichkeit ein Mediziner kontaktiert wird. Als Hinweis für alle, die keine klinische Zölliakie haben, aber eine "Glutenunverträglichkeit" vermuten, möchte ich auf das Thema "FODMAPS" und Darmgesundheit aufmerksam machen. In seriösen Studien wird immer wieder gezeigt, dass FODMAPS im Gegensatz zu Gluten bei Leuten mit "Glutenunverträglichkeit" reale Auswirkungen haben. Beim Keimprozess des Urgetreides Emmer werden verdauungshemmende und demineralisierende Stoffe wie Phytinsäure abgebaut. Außerdem steigt der Gehalt an Vitamin B1 an, was den Kohlenhydratstoffwechsel ermöglicht.

Ist das AHO Essēner Rohkostbrot histaminarm?

Bei Histaminunverträglichkeit kann das Rohkostbrot gut gegessen werden. Die Verträglichkeit hängt natürlich von individuellen Faktoren ab. Wir haben das Produkt an mehreren Menschen getestet, die Probleme mit Histamin haben. Die Menschen berichten keine Verdauungsprobleme, keine Hautunreinheiten und keine Magenschmerzen. Zwar sind die gekeimten Buchweizenkörner und die gekeimten Sonnenblumenkerne histaminhaltig, aber diese werden durch die entzündungshemmenden Leinsamen ausgeglichen und durch den histaminarmen Emmer gepuffert. Von daher ist für Menschen mit einer Sensibilität die Empfehlung von 1 bis 3 Scheiben Rohkostbrot angebracht. Am Ende entscheidet immer auch das eigene Bauchgefühl. Falls du Probleme mit Histamin hast, probier gerne das Rohkostbrot. Falls es dir wirklich nicht bekommt, geben wir dir eine bedingungslose Geld-zurück-Garantie. Schreib uns einfach und wir erstatten dir das Geld deiner Packung.