Leckere Brötchen aus AHO Sprossen Mehl

Brötchen sind in Deutschland kaum wegzudenken. Besonders beim Sonntagsfrühstück ist das Brötchen zum Highlight der Woche vieler Deutschen geworden. Wir haben mit unserem Sprossen Mehl nun ein Brötchen-Rezept ausgearbeitet, dass superlecker und einfach ist.

Es gibt viele Gründe warum das herkömmliche Brötchen vom Bäcker oder sogar vom Bio-Bäcker alles andere als gesund für uns ist. Abgesehen davon, dass früh morgens nicht die beste Zeit für ein stärkereiches Brötchen ist, ist wohl eher die Zutatenliste vieler Backwaren Grund zur Sorge. Viele Brote und Brötchen heutzutage haben enorme Liste an Zutaten und Produktionshilfsstoffen, die sogar nicht in den Zutaten auftauchen müssen. Darunter zählen Enzyme und Backhilfsmittel, die die Backeigenschaften des Brötchens verändern. Alleine wegen der schieren Anzahl der Zutaten und Hilfsmittel ist das gewöhnliche Brötchen vom Bäcker schon etwas schwierig für unseren Verdauungstrakt.

Die Thematik von Vollkorngetreide und Weißmehl haben wir bereits mehrfach erwähnt und kann auf unserer Seite "Über Sprossen" nachgelesen werden. Vollkornmehl und Weißmehl haben beide Nachteile und Vorteile. Jedoch hat unser Sprossen Mehl beide Vorteile vereint und keine dessen Nachtteile. Durch den Keimprozess besitzt Sprossen Mehl kaum Antinährstoffe wie Weißmehl und hat trotzdem viele Nährstoffe aus der Schale des Korns wie Vollkornmehl. Man muss sich nicht entscheiden, ob Vollkorn oder Weißmehl, unser gekeimtes Mehl bietet alle Vorteile und keine Nachteile.



Rezept für 5 Sprossen Brötchen:

300g Sprossen Mehl
9 g  Backpulver (Weinstein ca. 1/2 Tüte)
3,5 g  Ursalz (ca. 1 TL)
ca. 170ml Wasser

Anleitung für Sprossen Brötchen:

Das Sprossen Mehl mit Salz mischen und dann mit ca. 170 ml kneten. Richtig gut kneten. Je gründlicher man knetet desto besser wird die Konsistenz im Ergebnis. Erst wenn der Teig geknetet ist das Backpulver hinzugeben und noch einmal kurz durchkneten bis das Backpulver nicht mehr sichtbar ist. Der fertige Teig kann portioniert und geformt werden. Die Brötchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den Ofen bei 180 Grad Umluft geben. Behaltet die Brötchen im Auge, denn sie könnten sehr schnell auch zu dunkel und hart werden. Wenn du die Brötchen von oben mit einem Messer einritzt, kannst du schöne Muster in deine Brötchen zaubern.

Wenn die Brötchen goldbraun gebacken sind, sofort rausnehmen und etwas abkühlen lassen. Nach kurzer Abkühlzeit können die Brötchen serviert werden.


Falls du wirklich gesund Brot und Brötchen essen möchtest, führt dein Weg nicht am Sprossen Mehl vorbei. Der süßliche Geschmack des gekeimten Urdinkels wird dich Bezaubern. Man schmeckt einfach schon die Aufgeschlossenheit der Nährstoffe in dem gekeimten Mehl. Für mich sind die Brötchen aus Sprossen Mehl die besten Brötchen, die ich je probiert habe.

Hier findet ihr noch ein weiteres Rezept mit dem Sprossen Mehl: Herzhafte und süße Crêpes.


Ich freue mich alle Kommentare und Versuche die Brötchen aus Sprossen Mehl nachzumachen. Lasst mich wissen, falls ihr Fragen habt. Guten Appetit

Liebe Grüße
euer Alex

24 Kommentare

  • Brötchen sind super 👍 Gelingen immer auch mit kürbiskernen,anderen Saaten oder Haferflocken. Nach Jahren kann ich nun endlich wieder gut frühstücken.
    Euch vielen Dank ❤️❤️❤️Ihr seid richtige Lebensretter!!!!
    Eure Cracker sind auch top.Sie haben mich im Urlaub begleitet.
    Macht weiter so 👍 ihr macht Hoffnung dass unser Planet noch zu retten ist.
    Eure Jessika

    Jessika
  • Hi Anke,

    das kannst du machen. Im Endeffekt ist Weinstein Backpulver nichts anderes als Essig und Natron in Pulver Form.
    Wie der Name schon sagt, steckt dort Weinsteinsäure in Pulver Form drin. Das ist eine natürlich vorkommende Säure. Außerdem ist noch Natron enthalten. Wenn dann diese beiden Komponenten mit Wasser vermengt werden, fängt es an zu blubbern. Natron neutralisiert den Essig, weil Natron basisch ist und Essig sauer.
    Hierbei entstehen Gase und diese nutzen wir, um die Brötchen aufgehen zu lassen.
    Deswegen ist es auch so wichtig, dass Wasser ganz am Schluss hinzuzugeben. Sonst verpufft der Effekt vorher.
    Wenn du also Natron verwendest, dann gib am Ende einen Schuss Essig hinzu. Irgendeinen Essig aus deiner Küche und du hast den gleichen Effekt. Vergiss nicht die Menge Essig von der Menge Wasser abzuziehen ;)

    Grüße

    Alex von AHO
  • Guten Morgen kann ich statt Backpulver auch Natron nehmen?
    Viele Grüße Anke Schaefer

    Anke Schaefer
  • Hallo Anke, wir haben gerade zwei neue Rezepte für Brötchen und Brot veröffentlicht. Schau doch mal hier vorbei:
    https://aho.bio/blogs/blog/bio-dinkel-vollkornbrot-und-brotchen-aus-sprossenmehl
    Liebe Grüße
    Nora vom AHO-Team

    Nora vom AHO-Team
  • hallo,
    ich versuche Brot mit dem Sprossenmehl zu backen, aber irgendwie wird der Teig immer sehr fest. Was muss ich anders machen, um gleiche Fluffigkeit mit mit normalem mehl zu bekommen?

    Anke

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen