Hefezopf aus Sprossen Mehl - Eine vollwertiges veganes Rezept ohne Zucker

Rezept für einen Hefezopf für Ostern aus Sprossen Mehl

Zu Ostern gehört der Hefezopf einfach dazu. Warum nicht in diesem Jahr einmal eine vollwertige Alternative ausprobieren? Dieser Hefezopf wird aus Sprossen Dinkelmehl hergestellt, ist vegan und ohne Zucker. Das Rezept ist einfach und das Ergebnis ist ein leckerer Hefezopf, der sich perfekt für einen gemütlichen Sonntagmorgen oder einen Osterbrunch eignet. 

 

Rezept für den Hefezopf aus Sprossen Mehl

Zutaten

500 g AHO Sprossen Mehl

1 Pck. Trockenbackhefe

60 g Datteln

50 ml warmes Wasser 

250 ml Sojamilch 

50 g AHO Weißes Mandelmus oder Kokosöl

1 TL Salz

 

Zubereitung

  1. Die Datteln in 50ml warmen Wasser kurz einweichen lassen und anschließend in einem Mixer zu einem Dattelmus verarbeiten. 

  2. In einer Schüssel das Dattelmus, die Sojamilch und das Mandelmus vermischen.

  3. In einer separaten Schüssel das Sprossen Mehl mit der Trockenhefe und dem Salz vermengen. 
  4. Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und alles gut vermengen.
  5. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und 10 Minuten lang kneten, bis er glatt und elastisch ist.
  6. Dann den Teig in eine saubere Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen. 

  7. Den aufgegangenen Teig auf die Arbeitsfläche legen und in drei gleichgroße Teile schneiden. Jedes Teigstück zu einer langen, dünnen Schlange rollen und diese zu einem Zopf flechten.

  8. Den Ofen auf 180°C vorheizen und den Hefezopf für 30 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

  9. Den Zopf aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Hefezopf Sprossen Mehl Anleitung

Genieße diese leckere und ausgewogene Oster Brioche mit deiner Familie und Freunden. Viel Spaß beim Nachmachen.

Fotos: @katharinabauerphotography 

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Kommentare genehmigt werden müssen, bevor sie veröffentlicht werden.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Passend zum Beitrag