Saftiger Schokokuchen ohne Zucker mit Sprossen Mehl

Die Nährstoffreiche Alternative zu konventionellem veganen Kuchen 

Wenn du Schokolade liebst, aber auch auf deine Gesundheit achtest, dann bist du hier genau richtig. 

Vegan ohne tierische Produkte, mit leckerem Schokogeschmack, supersaftig, histaminarm, zuckerfrei, vollwertig und einfach gebacken. 

Arbeitszeit ca. 10 Minuten
Backzeit ca. 40 Minuten
Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Mit dieser Idee hat meine Tochter mich auf dieses leckere Rezept gebracht

Heute früh ist meine 5-jährige Tochter aufgewacht und wollte für ihr Delfin-Kuscheltier Geburtstag feiern. Dafür brauchte sie einen Schokokuchen. Ich sagte sofort „okay, komm, den backen wir jetzt wirklich“. 

Meine Mission war klar: Ich backe einen kinderleichten Schokokuchen ohne Zucker, ohne Weißmehl und ohne zu viel Omega 6. Der Kuchen soll gut für die Zähne sein, wichtige Vitamine und Mineralien enthalten und keine Entzündungen fördern. 

Meine Tochter mit dem Schokokuchen ohne Zucker

Gesunder Schokokuchen ohne Zucker? Ohne Verzicht genießen

Ich bin der Meinung, dass eine gesunde Ernährung nicht bedeutet, dass man auf süße Leckereien verzichten muss. Deshalb habe ich dieses Rezept kreiert, das nicht nur zuckerfrei ist, sondern auch mit Sprossen Mehl gemacht wird, das reich an Nährstoffen ist. Mein saftiger Schokokuchen ohne Zucker ist so köstlich, dass du ihn ohne Schuldgefühle genießen kannst!

Natürlich ist ein Kuchen nichts für jeden Tag. Aber zu besonderen Anlässen musst du somit auf nichts verzichten. 

Das Kritische bei Kuchen ist immer der hohe Zuckergehalt. 

Warum ich einen zu hohen Zuckergehalt meide

Hier sind die besonders kritischen Punkten an zu hohem Zuckergehalt: 

  1. Gewichtszunahme: Zucker enthält viele Kalorien und hat keinen Nährwert, was zu einer übermäßigen Kalorienaufnahme und Gewichtszunahme führen kann.
  2. Erhöhtes Risiko für chronische Krankheiten: Ein hoher Zuckerkonsum kann das Risiko für chronische Krankheiten wie Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs erhöhen.
  3. Zahnschädigung: Zucker ist ein Hauptverursacher von Karies, da er zur Bildung von Plaque auf den Zähnen beiträgt und die Zähne dementsprechend schädigt.
  4. Verarbeitete Lebensmittel: Zucker wird oft in verarbeiteten Lebensmitteln wie Süßigkeiten, Gebäck und Getränken hinzugefügt. Der übermäßige Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln, die reich an Zucker sind, kann zu einem Mangel an Nährstoffen und einem erhöhten Risiko für chronische Krankheiten führen.
  5. Abhängigkeit: Zucker kann süchtig machen und das Verlangen nach Süßigkeiten und Snacks erhöhen, was zu einem ungesunden Essverhalten und einer ungesunden Gewichtszunahme führen kann.

Es ist wichtig, den Zuckerkonsum zu reduzieren und alternative Süßungsmittel in Betracht zu ziehen, um eine gesunde Ernährung und Lebensweise zu fördern.

Eine zahnfreundliche Alternative zu Zucker

Deswegen nutze ich in diesem Rezept für Schokoladenkuchen ohne Zucker Xylit

Xylit bzw. Birkenzucker ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, der aus Pflanzenfasern gewonnen wird. Im Vergleich zu Zucker hat Xylit einige Vorteile:

  1. Niedriger glykämischer Index: Xylit hat einen sehr niedrigen glykämischen Index im Vergleich zu Zucker. Das bedeutet, dass es den Blutzuckerspiegel nicht so schnell und stark ansteigen lässt, was für Menschen mit Diabetes oder Insulinresistenz von Vorteil ist.
  2. Weniger Kalorien: Xylit hat etwa 40 % weniger Kalorien als Zucker. Das macht es zu einer guten Alternative für Menschen, die ihre Kalorienaufnahme reduzieren wollen.
  3. Zahngesundheit: Xylit hat gezeigt, dass es die Entstehung von Karies hemmt, da es die Vermehrung von kariesverursachenden Bakterien im Mund reduziert.
  4. Verträglichkeit: Im Vergleich zu anderen Zuckeralkoholen wie Sorbit oder Mannit wird Xylit im Darm besser aufgenommen und verursacht daher weniger Verdauungsprobleme als Blähungen oder Durchfall.
  5. Geschmack: Xylit hat einen ähnlichen Geschmack wie Zucker und kann daher als Ersatz in vielen Rezepten verwendet werden, ohne den Geschmack stark zu verändern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Xylit in großen Mengen abführend wirken kann und für Haustiere giftig ist. Es sollte daher in Maßen und außerhalb der Reichweite von Tieren aufbewahrt werden.

Neben Zucker ist in konventionellem Schokokuchen immer Weißmehl enthalten. Der Kuchen geht dann zwar leichter auf, aber Weißmehl hat einige ernährungsphysiologische Nachteile. 

Mit dem saftigen Schokokuchen ohne Zucker auf der Couch

Warum Weißmehl nicht die beste Wahl ist 

Hier sind drei Nachteile von Weißmehl:

  1. Nährstoffarm: Weißmehl enthält kaum Nährstoffe, da bei der Herstellung die meisten Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine entfernt werden.
  2. Erhöhter Blutzuckerspiegel: Weißmehl wird im Körper schnell zu Glukose umgewandelt, was zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels führen kann. Dieser Anstieg kann zu einem energielosen Gefühl und Heißhunger führen.
  3. Verdauungsprobleme: Weißmehl enthält wenig Ballaststoffe, die für eine gesunde Verdauung wichtig sind. Der Verzehr von zu viel Weißmehl kann zu Verstopfung und anderen Verdauungsproblemen führen.

Statt Weißmehl nutze ich das AHO Sprossen Mehl.

Aus diesen 3 Gründen nutze ich zum Backen nur noch AHO Sprossen Mehl

Hier sind drei Vorteile von AHO Sprossen Mehl aus gekeimtem Urgetreide:

  1. Höherer Nährstoffgehalt: Durch das Keimen von Urgetreide werden die Nährstoffe im Mehl besser zugänglich gemacht und somit besser vom Körper aufgenommen. AHO Sprossen Mehl enthält mehr Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme als herkömmliches Mehl. Schau dir gern die Vorteile, Nachteile und Beweise zum Keimen an.
  2. Besser für die Verdauung: Das Keimen von Getreide reduziert den Gehalt an Antinährstoffen und FODMAPs. Das bedeutet, dass AHO Sprossen Mehl leichter verdaulich ist als herkömmliches Mehl und für Menschen mit empfindlichem Magen-Darm-Trakt geeignet sein kann.
  3. Besser für die Blutzuckerregulation: AHO Sprossen Mehl hat einen niedrigeren glykämischen Index als weißes Mehl, was bedeutet, dass es den Blutzuckerspiegel langsamer und stabiler ansteigen lässt. Dadurch wird das Risiko für Heißhungerattacken und Energieabfälle reduziert. AHO Sprossen Mehl ist daher besonders für Menschen geeignet, die an Diabetes oder anderen Stoffwechselstörungen leiden.

Das Rezept: zuckerfreier Schokokuchen aus Sprossen Mehl

Und jetzt zum Rezept für diesen vollwertigen, veganen, zuckerfreien Schokokuchen. 

Zutaten

200 g AHO Sprossen Mehl 

35 g Kakao

180 g Xylit

1 TL Vanille (gemahlen)

½ Pck. Weinstein Backpulver

200 ml Wasser

100 ml Kokosöl

Zubereitung

Eine runde Form (ca. 20 cm Durchmesser) mit Kokosöl einstreichen.

Den Backofen auf 180 °C Ober/-Unterhitze vorheizen.

AHO Sprossen Mehl, Kakao, Xylit, Vanille und Weinstein Backpulver in einer Schüssel trocken vermengen. Daneben in einem weiteren Behälter heißes Wasser und Kokosöl zusammen geben, bis das Kokosöl ganz flüssig ist. Nun die Flüssigkeit gut unterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Den Teig nun in die runde Form füllen und den Kuchen 40 Minuten backen.

Insgesamt ist dieser Schokoladenkuchen ohne Zucker mit Sprossen Mehl nicht nur unglaublich lecker, sondern auch eine gesunde Alternative zu traditionellen Schokoladenkuchen. Mit der Verwendung von Xylit anstelle von Zucker und Sprossen Mehl anstelle von raffiniertem Weizenmehl wird dieser Kuchen zu einem nährstoffreichen und köstlichen Dessert, das du ohne Reue genießen kannst. Dieses Rezept ist einfach zuzubereiten und eignet sich perfekt für besondere Anlässe oder als süße Leckerei zwischendurch. 

Ich habe diesen veganen Schokokuchen zusammen mit meiner Tochter gebacken. Sie fand ihn so lecker, dass sie ein Stück an jede Person geben musste. Unser Delfin-Geburtstag war gelungen 😅. 

Zum Abschluss noch ein paar Gedanken für Varianten.

Saftiger Schokokuchen ohne Zucker mit Sprossen Mehl

Saftiger Schokokuchen ohne Zucker: Variante mit Nüssen 

Im Teig machen sich auch Nüsse gut. Ich denke, dass Haselnüsse am besten passen. Meine Tochter mag die glatte Textur lieber, aber wenn du ein bisschen Biss im Kuchen möchtest, wirf einfach ein paar Haselnüsse dazu. 

Ein veganer, zuckerfreier Schokokuchen als ausgewogene Mahlzeit?

Wenn du Kuchen isst, denkst du vielleicht nicht an eine ausgewogene Mahlzeit. Als Ernährungs-Nerd kann ich es mir an dieser Stelle aber nicht verkneifen, diesen Leckerbissen ausgewogen zu optimieren. Da der vegane Schokokuchen bisher reich an guten Kohlenhydraten und mittelkettigen Fettsäuren ist, könnte diese Zwischenmahlzeit noch etwas mehr Protein vertragen. Deshalb empfehle ich dir als Soße oder Topping eine Creme aus Sojaquark. Nach deinem Gusto kannst du einfach Sojaquark, Datteln und Vanille in den Mixer geben und über den Kuchen geben. So erhältst du ein ausgewogenes Aminosäureprofil und wertest den Schokokuchen nochmal auf. 

Kinderleicht zubereitet, oder?

Dieser Schokokuchen ist so einfach zuzubereiten, dass ich ihn gut zusammen mit meiner kleinen Tochter zubereiten konnte. Du wirst es auch schnell schaffen und dann freue ich mich auf dein Feedback in den Kommentaren. 

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Kommentare genehmigt werden müssen, bevor sie veröffentlicht werden.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.